Rheingolf in Kölle…Alaaf!

Die Aufregung in den letzten Tagen hat mich kaum noch richtig schlafen lassen, obwohl der Büroschlaf ja der gesündeste sein soll. ;-)

Ich freue mich nämlich schon wie verrückt auf die Rheingolf ab Freitag, da ich nämlich noch nie auf einer Golfmesse gewesen bin. Ich gehöre zu denjenigen Charakteren, die ohne Erwartungshaltung das Geschehen in der Welt auf sich zukommen lassen. Ich habe mich auch schon des Öfteren gefragt, warum das so ist. Ich bin manchmal ganz neidisch auf diejenigen, die immer so konkrete Vorstellungen haben, wissen was sie wollen…

Nun, keine Erwartung zu haben heißt aber auch, kaum enttäuscht werden zu können. Das hat manchmal ja auch was Gutes. Mit diesem Gefühl fahre ich jedenfalls direkt zur Messeeröffnung am Freitag!

Ich freue mich darauf, neue Schläger in die Hand zu bekommen und drauf zu hauen nach Herzenslust…ich darf nur nicht das Aufwärmen und Stretching sträflich vernachlässigen, weil die Zerrungen bei mir nur so auf der Lauer liegen für günstige Gelegenheiten!

Ich bin gespannt, ob alle Anbieter für Golfschläger auf Golfer wie mich eingestellt sind: Linkshand. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass Linkshänder da sehr benachteiligt sind. In heimischen Golf Shops gibt es nicht so viele Möglichkeiten, wie für Rechtshänder.

Und dann suche ich noch einen Trolley. Mal sehen, ob es sich auf einer Messe gut handeln lässt.

Und dann noch einen Regenschirm…und …und …   :-)

Und dann kommt mir noch eine Frage in den Sinn: Warum heißt die Messe eigentlich Messe? Mit Messe verbinde ich kalte dunkle, hohe Räume mit einem Mann im Messgewand vorne am Altar, gedeckt mit einem Becher Wein und etwas Brot. Es werden gemeinsam Lieder gesungen (fast nur Oldies), es werden Geschichten vorgelesen und es wird gemeinsam Brot gespeist und am Ende der Veranstaltung wird man mit einem Segen heim geschickt.

Ob mich die Rheingolf- Messe auch segnen wird? Ein Segen für eine gute Golfsaison?

Das zumindest wünsche ich so oder so allen Golferinnen und Golfern: Eine schöne Golfsaison 2009!

Viel Spaß,

Frau Oelmann.

P.S.: In Köln war ich in der Vergangenheit immer nur mit de Jecken unterwegs! Alaaf!  :-)

www.cybergolf.de

4 Kommentare

  1. Gerd said,

    14. Februar 2009 um 16:31

    Der Film heist übrigens Happy Gilmore
    Gerd

  2. Gerd said,

    14. Februar 2009 um 12:33

    Ne, zumindest nicht wirklich erträglich. Aber bei dem nächsten Turnier kann ich´s ja mal versuchen. Vielleicht schenken sie mir dann ja freiwillig den Sieg. Aber zu den Beiden alt Stars, bei dem Lebenswandel ( Sex, Drugs and Rocknroll) und dann noch den Ball treffen, und dann noch so „gut“. Hatte vielleicht früher noch mehr machen sollen. Oder jetzt noch nachholen.
    Interessant wäre natürlich auch welches HCP Ossi Ossborn hat. Wenn der auch singel HCP hat fang ich das Saufen sofort wieder an.
    Gruß Gerd

  3. Frau Oelmann said,

    13. Februar 2009 um 20:36

    Hello again, Gerd!
    Ja, das war wirklich mal etwas Neues heute. Andere Töne gab es heute wirklich reichlich an den Abschlageinrichtungen…schepper, klang, klong…
    Aber was ist beruhigend daran, welches HCP Alice und Roddy haben? Kannst Du etwas singen?! ;-)
    LG, S.

  4. GP54;-)) said,

    13. Februar 2009 um 20:19

    Hallo Sabine
    Habe jetzt zum ersten mal auf deiner Seite hier geschnuppert. War ja ganz lustig auf der Rheingolf. Nur kucken, nicht anfassen ,macht auch mal Spaß. Man sieht ja dann alles mit ganz anderen Augen und hört ganz andere Töne.
    Übrigens , ich finde es echt beruhigend, das Alice Cooper ein Handicap von 5, und Rod Steward ein Handicap von 20 haben. Das lässt hoffen. ;-))


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s