Wie weit ist es bis zur Fahne?

Eine Frage, mit welcher ich meine Flightpartner regelmäßig konfrontiere. Mein Augenmaß, mein Gefühl für Distanzen auf den unendlichen Weiten der Fairways ist noch sehr unerfahren. Große Distanzen kann ich recht gut spielen. Unter golfenden Damen zähle ich zu den Langschlägerinnen. Aber dabei habe ich noch längst nicht die gewünschte Kontrolle bzw. Erfahrung über die jeweiligen Entfernungen. Ich haue einfach drauf und wenn ich dann einen Ball mal wieder in den Wald hooke, dann finde ich ihn nicht, weil ich nicht weiß, wo ich suchen soll, weil ich nicht weiß, wie weit der Ball tatsächlich geflogen ist und weil die Bäume alle so gleich aussehen…

Die 16. Ein Professional Average Result 4 – 258 m – Hundebein rechts. Jetzt kommt es darauf an. Ein guter erster Schlag ist gelungen. Das Grün ist offen anspielbar, nur links und rechts vom Grün die Bunker. Und da ist sie dann auch wieder, meine Lieblingsfrage:

„Wie weit ist es bis zur Fahne?“

„Ich schätze mal…etwa 95 m.“

„Ich denke…so ca. 110 m.“

Schätzen und denken. So weit, so gut. Aber wie weit ist es tatsächlich? Der zweite Schlag soll es hier schließlich bringen. Grün in Regulation mit reeller Par- Chance oder wieder einmal nur Bogey oder Doppelbogey? Wie schmal ist doch der Grat, auf jenem der gemeine Golfer wandelt.

100 m sind übrigens nicht immer 100 m. Zu dieser Erkenntnis bin ich gelangt, da ich zuletzt auf unterschiedlichsten Plätzen gespielt habe. 100 m durch eine schmale Waldschneise z. B. kamen mir zuweilen vor wie die Unendlichkeit der Milchstrasse. 100 m auf offener, breiter Spielfläche zum offen, breiten Grün empfand ich dagegen nahezu als Chip- Möglichkeit.

Ja, ich bin noch eine Anfängerin. Meine golferische Entwicklung betreffend würde ich sagen, dass ich in diesen Tagen dem Laufstall entronnen bin. Tapsig, holperig und unkoordiniert ist mein Spiel. Aber ich mache dabei große Augen. Sehr neugierig schaue ich deshalb in das Objektiv des Entfernungsmessers Leupold GX, um allen weiteren Spekulationen über die Distanz zur Fahne vorzubeugen.

Es sind exakt 85 m an den Fahnenstock. Wer hätte das gedacht: Eine Diskrepanz von 25 m zwischen schätzen und messen. Jetzt weiß ich, was ich zu tun habe und greife zum PW und bleibe somit etwas kürzer zur Fahne, da ich lieber bergauf putte. Der zweite Schlag soll es schließlich bringen.

Pin high – alles richtig gemacht! Alles? – Ich schaue mir die Pitchmarke im Grünbunker genauer an…

Aber in dem Moment, da man Hilfsmittel regulär einsetzen darf, empfehle ich, dies dringend zu tun. Wenn Sie in Ihrer Golfentwicklung so weit sind, dass Sie die Schlagentfernungen Ihrer Schläger auf der Driving Range erarbeitet haben, dann wird Ihnen ein Laser auf dem Golfplatz ungemein helfen. Er könnte ein guter Freund werden. Und das soll schließlich das Schönste sein, dass es gibt auf der Welt!

Geschätzte Grüße,

Frau Oelmann

www.cybergolf.de

3 Kommentare

  1. rebel said,

    7. August 2009 um 15:38

    Nein müssen Sie nicht, Das PW oder SW eignet sich hervorragend dafür.
    Man muss aber auch „loslassen“ können, das wird ein geläufiger Spruch wenn sie erst mal mit crossen angefangen haben. Den Ball findet man dann spätestens bei der nächsten Runde wenn man wieder einen Ball sucht ;)
    Die Hölzer sind ja auch meistens nicht zu gebrauchen, ein Hybie dagegen macht schon mal Sinn. Also muss die Tasche auch nicht so voll sein, dafür können Sie dann die eine oder andere Flasche Prosecco einpacken ;)

    lG
    rebel

  2. Frau Oelmann said,

    6. August 2009 um 19:58

    Danke für den Tipp, rebel! Das bedeutet für mich, Machete und Sense ab sofort mitzuführen.
    Muss ich dafür dann 2 Schläger aus dem Bag nehmen?
    Viele Grüße,
    Frau Oelmann

  3. rebel said,

    5. August 2009 um 17:12

    Also mit dem Bälle Suchen kann ich nach helfen.
    Geh einfach mal Crossgolf spielen, da wird jeder Schlag zur Suche. Allein das schult den Blick nachher auf dem Platz noch besser und man merkt sich auch die ungünstigsten Lagen.
    Und man merke, der Ball liegt immer an den Besc[Zensor]en Stellen, also da zuerst suchen. ;)

    lG
    rebel


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s