Herrentee, Damentee und Fünf-Uhr-Tee

Wenn ich nur wüsste, wo ich im langen Winterloch diesen Artikel gelesen habe. In meiner Erinnerung hat sich nur noch schemenhaft festgesetzt, dass darüber nachgedacht wird, Damentees generell einzustampfen und dieselben ebenfalls vom Herrentee abschlagen zu lassen. Dafür würde die Par- Wertung an den Löchern für die Damen neu geregelt.

Was sind das für Überlegungen? Offensichtlich hatte der lange, kalte Winter auch einzelne Hirnwindungen zu Eis gefrieren lassen. Wer hatte nur diese Idee? Schließlich gibt es doch auch keine Überlegungen, das Damenklo aufs Herrenklo zu verlegen, um uns dazu zu verdonnern, im Stehen zu pinkeln. Wozu das Ganze? Es ist doch alles gut so, wie es ist. Oder doch nicht?

Herrentee = Damentee. Die meisten Herren, denen ich auf der Runde begegne, würden sich dagegen aussprechen. Soweit käme es noch: Schlimm genug, dass wir (Frauen) überhaupt auf den Golfplatz dürfen! Mit einer solchen Innovation würden die Herren um den Genuss betrogen, nach ihren wunderbaren Drives gehobenen Hauptes das Mützchen über die Keule zu stülpen und uns dabei überlegen nachzuschauen, wie wir teilweise minutenlang weiter marschieren müssen, um zum Damentee zu gelangen. Dieses wissende Gefühl zu verspüren, das Damengolf ohnehin nur eine etwas großzügigere Variante von Minigolf ist.

Es gäbe aber auch Herren, die bei diesem Gedanken in sofortige Schweißausbrüche einher gehend mit Panikattacken verfielen. Wenn Dame an derselben Stelle aufteete und der Drive zu einem ausgewachsenen Superdrive mutierte, läge die Offenbarung – für alle ersichtlich – Mitte Fairway!

Damentee = Herrentee. Die Zeiten von gepflegten, schönen Abschlagflächen wären vorbei! Wir (Frauen) müssten lernen, auf ruppigen, zerfurchten Ackerflächen zu schwingen.

Wir müssten lernen, dass Par 3 Löcher für die meisten von uns nicht mehr ins Spiel kommen und Par 7 Löcher ja auch ihren Reiz hätten.

Aber ich sähe auch Vorteile: Herrenabschläge sind mit den schönsten Panoramen ausgestattet, sind sie doch zumeist zu diesem Zwecke höher angelegt. Denke ich z. B. an meinen golferischen Kreißsaal GC Furth im Wald mit herrlichen Blicken in wunderschöne Landschaften des Bayrischen Waldes…ein wahrer Genuss. In einsamen Runden erlaube ich mir daher immer wieder, nur aus diesem Grund klammheimlich am Herrentee abzuschlagen!

Herrentees haben in der Regel auch eine Rundum- Komfortausstattung. Hier finden wir Ballwaschmaschinen, Papierkörbe und vor allem Ruhebänke, um entspannt den nächsten Abschlägen zuschauen zu können.

Die Ehre. Was sagt man(n) dazu, wenn Herren- vor Damenabschlag auf einmal keine Gültigkeit mehr hätte? Ich vermute aber einmal, dass an dieser Reihenfolge gewiss nichts geändert werden soll.

Kürzlich las ich, dass beim Lochspiel die Reihenfolge Herren- vor Damenabschlag außer Kraft tritt. In dieser Spielform hätte die Dame vor dem Herrn die Ehre. Der Kuddelmuddel auf mancher Runde, dieses ständige hin und her zwischen Damen- und Herrenabschlag, wäre dann ein für allemal vorbei. Es war auch kaum zu ertragen…

Die Lady. Jetzt würde es heikel. Die historisch geborene und so äußerst wichtige Regel, welche auf vielen Runden für gute Stimmung sorgt, wäre in Gefahr.

Die Vergleichbarkeit. Manche Stimmen behaupten, dass ein Damen-HCP 20 und ein Herren-HCP 20 nicht gleich gut sind. Ob diese Stimmen Recht haben, kann ich nicht beurteilen. Ich tendiere grundsätzlich zu der Aussage, dass Frauen und Männer sich gar nicht vergleichen sollten. Die Natur gab sich schließlich größte Mühe, dieses zu verhindern.

Das der Golfsport erwogen hat, zwischen Damen und Herren eine Vergleichbarkeit der Spielstärken zu ermöglichen, ist im Ansatz sehr löblich, so lange es primär um die Geselligkeit (unter Amateurgolfern) auf der Runde geht.

So versuche ich mir vorzustellen, wer solche Überlegungen zur Verlagerung der Damentees angestrengt haben könnte: Depressiv veranlagte Clubpräsidenten oder militante Emanzen? Gelangweilte Funktionäre beim DGV oder war es einfach nur Gedankengut eines Golfers, der im tiefsten Inneren lieber Balletttänzer geworden wäre? Nun, Herrentee hin, Damentee her, alternativ bleibt immer noch der Fünf-Uhr-Tee.

Es teete für Sie auf,

Frau Oelmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s