34 Golfregeln der R&A

„Wer nicht nach den Regeln spielt, spielt irgendein Spiel, aber nicht Golf.“

Als ich diese zwölf Worte las, war es zwölf Uhr Mittags, also in etwa dieselbe Zeit, als sich Marshall Will Kane und sein Todfeind Frank Miller zum Duell gegenüberstanden. Ich kam mir auf der Stelle vor wie der Bandit Frank Miller. Diese zwölf Worte trafen mich mitten ins Mark. Ich bin doch eines Tages angetreten, um Golf zu spielen, dachte ich… Aber jetzt frage ich mich: Spiele ich Golf?

Ich erinnere mich gut an die theoretische Golfprüfung. Ich studierte wie eine Verrückte das schwer zu verstehende Golfregelwerk und wunderte mich, dass alle anderen designierten Platz reifenden Golfer in meiner Gruppe sich nach dem Abendbrot stets ohne Umwege an der Bar amüsierten und sich über die Erdnüsse hermachten. Später erfuhr ich, dass man die Lösungen im Internet abrufen konnte. So lief das also: Sie hatten sich die Spickzettel bereits in ihre Handflächen tätowiert!

Ebenso gut erinnere ich mich, wie ich während meiner Studien auf dem Hotelbett zwischen all’ den vielen Blättern eingeschlafen bin und erst wieder erwachte, als mich ein Eselsohr unter der Nase kitzelte. Ich investierte Stunden, um irgendetwas zu begreifen und auf meine Festplatte zu brennen, hatte aber hin und wieder vergessen, den Button „Speichern“ anzuklicken. Gottlob unternahm unser Pro vor der Prüfung Platzbegehungen mit Anschauungsunterricht. So sollte mir die Prüfung dann irgendwie doch gelingen.

Die 285seitige Enzyklopädie der R&A mit seinen 34 Regeln ist auch heute noch ein großes Mysterium für mich: 130 Seiten für 34 Regeln. Und dann noch 30 Seiten Änderungen, Einführungen, Hinweise. 57 Anhänge zu den 34 Regeln. 20 Seiten Amateurstatut. 40 Seiten Systematisches Register der Regeln und 3 Seiten Systematisches Register Amateurstatut. Und last but not least über 800 Decisions.

Und dennoch: Wer darüber sinniert, dass es heutzutage sehr viele Regeln zu studieren gilt, der sei daran erinnert, dass 1754 der Royal and Ancient Club of St. Andrews gegründet wurde und von den anderen Clubs den Auftrag erhielt, umfassende und für alle verbindliche Regeln zu erstellen. Erst  anno 1888, also 134 Jahre nach Gründung der R&A, editierte der R&A das erste, vollständige Regelwerk mit nicht weniger als 40 Regeln! Da könnte man ja nahezu neugierig werden, welche sechs Regeln im Laufe der Zeit wieder storniert worden sind…

Ich fand im Weltweitgewebe ein Forum, welches sich nur mit Golfregeln beschäftigt. Dr. Jürgen Niebuhr hat eine Möglichkeit geschaffen, für die Golfergemeinde Licht ins Dunkle zu bringen. Jedoch hat der Zahn der Zeit an diesem Forum genagt, es scheint sich nicht entwickelt zu haben. Zugegeben, Regelwerke sind bei Leibe nicht so aufregend, wie die Gralssuche nach dem perfekten Golfschwung, der für einen 400 m Drive sorgen soll. Aber Golfregeln begründen schließlich den Spirit of Golf. Das Golfer, die Regeln gut kennen und auch anwenden (!), inzwischen als Regelpäpste verschrien sind, spricht für sich. Regeln scheinen im Allgemeinen immer mehr in den Hintergrund zu geraten. Denn wer hält sich schon noch an Regeln? Die Politik etwa? Oder die Wirtschaft? Warum also gerade Golfer? Eine Frage, die jedermann für sich selbst zu beantworten und insbesondere auch vor sich selbst zu verantworten hat.

Wenn ich darüber nachdenke, wie vielseitig Regeln im Spiel zuweilen verwendet oder gar missbraucht werden, lässt das den Schluss zu, dass sich außer mir auch noch viele andere Golfer die Frage stellen müssen: Spiele ich Golf? Aus diesem Grunde studiere ich nunmehr seit längerer Zeit mit nicht gekannter Intensität die Golfregeln, damit ich eines Tages ruhigen Gewissens sagen kann: Ich spiele nach den Regeln, ich spiele Golf!

Geregelte Grüße,

Frau Oelmann

1 Kommentar

  1. Dennis Born said,

    20. Juni 2010 um 13:44

    Hallo Sabine, ein gelungener Artikel und schöne Auseinandersetzung mit dem Thema. Ich erkenne auch für mich, den Vorteil das Regelwerk etwas besser zu kennen. ;)
    Deshalb wälze ich die offiziellen Golfregeln verstärkt in letzter Zeit und werde mir vornehmen dran zu bleiben. Das Buch das ich lese, hat allerdings nur von 2004-2007 Gültigkeit. Ich hoffe, es hat sich nicht allzu viel geändert…

    Viele Grüße von der Ostsee.
    Dennis


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s